Sarah Jessica Parker: bald alleinerziehend?

Sarah Jessica Parker: bald alleinerziehend?

am 22.07.2009 um 14:27 Uhr

Matthew Broderick und Sarah Jessica Parker

Der Hudson River trennt in Zukunft Sarah
Jessica Parker und ihren Mann Matthew
Broderick.

Nur einen Monat nach der Geburt ihrer Zwillinge, die von einer Leihmutter ausgetragen wurden, ist Sarah Jessica Parker bei ihrem Mann Matthew Broderick ausgezogen. Wird sie ihre Kinder jetzt alleine aufziehen?

Sex and the City-Darstellerin Sarah Jessica Parker und ihr Ehemann Matthew Broderick sind seit zwölf Jahren verheiratet. Nachdem sie sich im vergangenen Jahr fast getrennt hätten, haben sie sich stattdessen für Kinder entschieden. Weil es bei Sarah Jessica selbst nicht geklappt hatte, haben die beiden eine Leihmutter angeheuert und sind nun stolze Eltern der Zwillinge Marion und Tabhita.

Das Glück schien perfekt. Jetzt ist allerdings durchgesickert, dass Sarah Jessica Parker bei Broderick ausgezogen sein soll. Bisher hatten die Beiden gemeinsam in Manhattan gewohnt. Nun hat sich Parker dafür entschieden, mit den Zwillingen nach Brooklyn umzuziehen, weil sie nicht will, dass die Kinder mitten im Big Apple wohnen. Die 44-jährige Schauspielerin hat bereits ein 6 Millionen Euro-Haus mit neun Schlafzimmern in Brooklyn gekauft.

Job oder Familie?

Ein Insider will sogar wissen, warum sich das Ehepaar so entschieden hat: „Sarah liebt natürlich Manhattan, aber sie hat jetzt drei Kinder. Es ist möglicherweise besser für sie in einer ruhigeren Umgebung groß zu werden, wo sie im Park spielen können und sich sicher fühlen – abseits des Wahnsinns von Manhattan.“

Matthew Broderick soll Gerüchten zufolge in Manhattan bleiben, weil er dort ein Engagement bei einem Theater am Broadway hat: „Aber Matthew liebt ihr Townhouse in Manhattan, weil es nahe seines Arbeitsplatzes am Broadway ist. Er ist momentan in Gesprächen für ein Theaterstück und es würde keinen Sinn für ihn machen, jeden Tag in die Stadt zur Arbeit zu fahren.“

So bleibt zu hoffen, dass die räumliche Trennung keine Einschnitte für die Ehe bedeuten. Aber übert die Brooklyn Bridge ist es ja auch fast nur ein Katzensprung für Broderick zu seiner Frau und seinen Kindern.

22.07.09

Bildquelle: gettyimages


Kommentare