Selena Gomez hat seit ihrem Auftritt mit Justin Bieber auf den Oscars erneut mit Anfeindungen der weiblichen Justin Bieber- Fans zu kämpfen. Nun gab der Disney-Star zu, dass sie das durchaus verletzt.

Selena Gomez ist von Bieber-Fans verletzt.

Selena Gomez hat mit Justin Bieber-Fans zu
kämpfen.

Seit Selena Gomez Justin Bieber datet, hat der Disney-Star mit Hass-E-Mails und buhenden Justin Bieber- Fans auf Auftritten zu kämpfen. Laut dem „Ok“-Magazin gab die Sängerin in einem Radio-Interview zu, dass sie das Verhalten dieser Menschen sehr verletzen würde. „Ich denke nicht dass ich irgendwas falsches mache. Ich war jahrelang mit ihm befreundet“, so Selena Gomez. Die Hasskampagnen gegen sie würden ihre Gefühle verletzen, aber sie versuche sich nicht darauf zu konzentrieren, so der Star. „Ich habe eine starke Familie und großartige Fans“, fügte sie hinzu.

Dennoch zeigte sich Selena Gomez verständnisvoll gegenüber dem Verhalten der etwas zu anhänglichen Bieber-Fans. Sie sei auch einmal eifersüchtig auf Co-Star Katie Kassidy gewesen, die ihren früheren Schwarm Jesse McCartney gedatet hätte. „Ich habe Jessie McCartney geliebt. Ich war von ihm besessen. Ich habe sie absolut gehasst. Es demütigte mich, dass er mit Katie zusammen war und ich bei ihm sein wollte. Er war mein Screen-Saver!“, so Selena Gomez.

Erst kürzlich habe sie einen Film mit Katie Cassidy gedreht und befand sie als eine sehr nette Person. Selena Gomez neuer Song „Who Says“ soll eine Botschaft an ihre Fans darstellen: „Lasst euch nicht fertig machen, von dem, was Leute sagen.“ Selena Gomez macht es gerade beispielhaft vor!

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Justin Bieber, Selena Gomez