Sportlerin des Jahres 2009: Steffi Nerius
maizwerg am 20.12.2009

Steffi Nerius - Weltmeisterin und Sportlerin des Jahres

Steffi Nerius – Sportlerin des Jahres 2009

Steffi Nerius wurde zur Sportlerin des Jahres 2009 gewählt. Die 37-jährige ist amtierende Europa- und Weltmeisterin im Speerwurf und gewann die Wahl zur Sportlerin des Jahres vor der Schwimmerin Britta Steffen und der Skifahrerin Maria Riesch.

Steffi Nerius, geboren 1972 in Bergen auf Rügen, wurde heute zum Abschluss ihrer aktiven Sportlerkarriere von den deutschen Sportjournalisten zur Sportlerin des Jahres 2009 gewählt. Geehrt wurde Steffi Nerius von ihrer Freundin und WG-Genossin Franziska Dietsch geehrt, die sich darüber freute, dass sie das Geheimnis des Wahlausgangs nun nicht länger mit sich herumtragen musste.

Steffi Nerius’ erster und für lange Zeit einziger internationaler Erfolg war der dritte Rang bei der Junioren-Europameisterschaft 1991. In der Weltspitze etablieren konnte sie sich erst im neuen Jahrtausend, als sie bei den olympischen Spielen 2000 in Sydney den vierten Platz errang. Es folgten viele Podestplätze bei internationalen Meisterschaften, ihren ersten Titel errang Steffi Nerius dann bei den Europameisterschaften 2006. Im Sommer 2009 krönte Steffi Nerius ihre Karriere dann mit dem Weltmeistertitel in Berlin.

Steffi Nerius ist bekannt für ihre kreative Nutzung von Stirnbändern für Anfeuerung und Danksagungen. Unbekannter ist hingegen ihr Engagement für den Behindertensport. Seit 2002 ist sie in ihrem Verein bayer Leverkusen als Trainerin aktiv. Wir gratulieren einer genauso sympathischen wie erfolgreichen Sportlerin zum Titel “Sportlerin des Jahres 2009”.

20.12.2009; 23:20 Uhr


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • Elementarteil am 21.12.2009 um 09:49 Uhr

    und ich werd couch potatoe des jahres ^^ hahahahaha

    Antworten