Steven Tyler: schon wieder Entzug

Steven Tyler: Entzug

Steven Tyler: schon wieder Entzug

am 23.12.2009 um 13:55 Uhr

Steven Tyler: Schmerzmittel

Steven Tyler soll schmerzmittelabhängig
sein.

Steven Tyler ist mal wieder auf Entzug. Der Aerosmith-Sänger ist in einer Klinik, um sich wegen seiner angeblichen Abhängigkeit von Schmerzmitteln behandeln zu lassen.

Steven Tyler konnte es offensichtlich nicht lassen. Mehrfach ist der Sänger angeblich schon wegen seiner Sucht nach Schmerzmitteln behandelt worden – jetzt soll er wieder in einer Klinik sein. Bereits vor Jahren hat seine massive Abhängigkeit Berichten zufolge zu lähmenden orthopädischen Verletzungen geführt. Diese Verletzungen haben anscheinend zu einem Teufelskreis seiner Sucht geführt.

Steven Tyler bedankte sich jetzt öffentlich bei seinen Bandmitgliedern für deren Unterstützung: „Mit der Hilfe meiner Familie und eines Ärzteteams übernehme ich die Verantwortung für den Umgang mit meinen Schmerzen und freue mich schon darauf, mit meinen Bandkollegen Joe Perry, Joey Kramer, Tom Hamilton und Brad Whitford wieder auf die Bühne und ins Tonstudio zu gehen.“

Steven Tylers Arzt erklärte, dass Tylers Schmerzen schnell zu einer Abhängigkeit führen können: „Der Grat zwischen der Bewältigung seiner Schmerzen und der Vermeidung einer Abhängigkeit ist sehr schmal, und der Mut, mit dem er sehr anstrengende Touren durchgestanden hat, ist bewundernswert. Wie viele Athleten hat Steven seine Leistung an die erste Stelle gesetzt, während er jahrelang unter starken Schmerzen litt.“

Hoffentlich ist Steven Tyler bald wieder auf den Beinen. Schonen sollte er sich vermutlich trotzdem, aber das wird ihn mit Sicherheit nicht daran hindern, gleich wieder loszulegen, sobald es ihm besser geht.

23.12.2009; 14.07 Uhr

Bildquelle: gettyimages


Kommentare