Tiger Woods: Erotische Bilder

Tiger Woods lässt sich für “Vanity Fair”
ablichten.

TigerWoods wird in der Februar-Ausgabe der „Vanity Fair“ ganz männlich und halbnackt zu sehen sein.

Er ist momentan sicher der unbeliebteste Golfer, sein Popularitätsverlust ist nach Aussagen der „Vanity Fair“ der Größte aller Nicht-Politiker in der Geschichte der USA und die allgemeine Zustimmung zu seiner Person fiel von 87 auf 33 Prozent. Ob sich an diesen Werten mit der Februar-Ausgabe der „Vanity Fair“ etwas ändern wird, bleibt ebenfalls fraglich. Der ehemalige Golf-Star wird in dem US-Magazin in verschiedenen Posen gezeigt, teilweise auch nur spärlich bekleidet. Die Starfotografin Annie Leibovitz hat die Bilder des 33-Jährigen bereits Ende November letzten Jahres geschossen. Ihr Ziel war es, den Profisportler auf den Bildern rau und männlich darzustellen. Nach eigenen Angaben, so erklärte Leibovitz, sollten die Bilder Woods Konzentration und Hingabe an seinen Sport offenbaren.

Dass Woods aber auch in anderen Bereichen als nur dem Golfsport seine Hingabe zeigte, wurde für ihn nun zum Auslöser einer persönlichen und beruflichen Katastrophe. Die Offenbarung seiner zahlreichen Affären kostete ihn nicht nur die Liebe seiner Frau und seine Kinder, sondern auch die öffentliche Unterstützung sowie mehrere Werbepartner. Für Woods hat das neue Jahr dementsprechend einsam begonnen und angesichts der Familientragödie, die sich hier abspielt, sind die Bilder des Golfers kaum angemessen. Auch wenn Woods selbst bereits Anfang Dezember per Gerichtsbeschluss erwirkte, dass keinerlei Nachtfotos oder Sexvideos in den Medien veröffentlicht werden. Auch wenn er mit diesem Beschluss nicht zugeben wollte, dass ebendiese existieren.

05.01.2010; 10:45 Uhr

Bildquelle:gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?