Tiger Woods: Selbstmordversuch?

Tiger Woods: Ermittlungen

Tiger Woods: Selbstmordversuch?

am 09.12.2009 um 09:50 Uhr

Tiger Woods: Überdosis

Wollte Tiger sich durch eine Überdosis
Medikamente umbringen?

Die Schlagzeilen um Golfprofi Tiger Woods nehmen kein Ende: Wie jetzt bekannt wurde musste Tiger nach seinem Unfall Ende November wegen einer Überdosis behandelt werden. Die Polizei in Florida versucht nun zu klären, ob Tiger versucht hat sich umzubringen.

Hat Tiger Woods eine Überdosis Medikamente geschluckt und deshalb einen Autounfall verursacht? Nach zahlreichen Untersuchungen geht das Büro der Staatsanwaltschaft von Orange County inzwischen davon aus, dass Tiger das Schmerzmittel Vicodin und ein Schlafmittel namens Ambien geschluckt und zusätzlich auch noch Alkohol getrunken hatte, bevor er sich in seinen Wagen setzte und erst gegen einen Hydranten und dann gegen einen Baum knallte. Die Polizei in Florida will den Fall nun genauer untersuchen, vorgeworfen wird Tiger Woods das Fahren unter Drogeneinfluss. “Ein Zeuge gab an, dass der Fahrer (Tiger Woods) früher am Tag Alkohol konsumiert hatte und der gleiche Zeuge war es auch, der den Fahrer nach dem Unfall aus dem Wagen holte. Dieser Zeuge sagte außerdem, dass dem Fahrer Medikamente verschrieben worden waren.”

Bislang hieß es, Tiger Woods Frau Elin habe ihn aus dem Wagen geholt, daher geht man davon aus, dass sie die Zeugin ist, die Angaben zu Tigers Zustand bei der Polizei gemacht hat. Jetzt gilt es zu klären, ob Tiger absichtlich eine Überdosis geschluckt hat und den Unfall vorsätzlich verursacht hat oder ob das Ganze ein Versehen war.

Zu allem Übel wurde Dienstagmorgen Tiger Woods Schwiegermutter Balbo Holmberg ins Krankenhaus eingeliefert. Sie war am Abend zuvor mir ihrer Tochter Elin essen und hatte sich eine Lebensmittelvergiftung zugezogen. Die 57-jährige schwedische Politikerin soll unter Atemnot und Schwindelanfällen gelitten haben. Tiger war zu dem Zeitpunkt nicht im Haus.

09.12.2009; 09:50 Uhr

Bildquelle: gettyimages


Kommentare