Der attraktive Farmer Gerald aus Namibia Foto: RTL
Katharina Meyeram 06.06.2017

Es ist wieder soweit! Inka Bause wird zur Kupplerin für alle einsamen Bauern – diesmal sogar im weit entfernten Namibia. In der 13. Staffel von „Bauer sucht Frau“ warten 16 ledige Landwirte (Ja, die Alliterationen sind auch zurück!) auf die Liebe ihres Lebens.

Doch bevor wir die ersten zaghaften Flirtversuche der neuen Kandidaten im Fernsehen mitverfolgen können – es ist erst im Herbst wieder soweit –, müssen natürlich erst einmal die passenden Damen gefunden werden. Deshalb stellen wir allen interessierten Singles nun die diesjährigen Bauern vor!

Bauer sucht Frau 2017: Die neuen Kandidaten

Von Brandenburg über die Schweiz bis nach Namibia, von jung bis, naja, nicht mehr ganz so jung, charmant, gläubig, herzlich – bei den „Bauer sucht Frau“-Kandidaten ist die Auswahl in diesem Jahr besonders groß.

Ab nach Namibia!

Erstmals in der Geschichte der erfolgreichen Kuppelshow geht es dieses Jahr sogar ins afrikanische Namibia. Dort lebt der attraktive Farmer Gerald mit seinem Vater Helmut und dessen Frau Ilona – und 1300 Rindern, 150 Schafen, 140 Antilopen, fünf Elanantilopen, 60 Kudus, sieben Pferden, 20 Hühnern, fünf Gänsen, vier Hunden und zwei Katzen. Der 31-Jährige braucht nur noch eins, um glücklich zu sein: die richtige Frau an seiner Seite.

Wer von den diesjährigen Kandidaten könnte bei dir landen? Könntest du dir vorstellen, für die große Liebe auch ins weit entfernte Namibia auszuwandern? Verrate es uns in den Kommentaren unter diesem Artikel oder auf Facebook.

Bildquelle: RTL


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?