DUESSELDORF, GERMANY - JANUARY 13: Jan Boehmermann attends the German Television Award (Der Deutsche Filmpreis 2016) at Rheinterrasse on January 13, 2016 in Duesseldorf, Germany. (Photo by Mathis Wienand/Getty Images)
Diana Heuschkelam 12.07.2016

Der Kölner Sender RTL hat Konsequenzen aus der „#Verafake“-Aktion von Jan Böhmermann gezogen und das Konzept seiner Sendung „Schwiegertochter gesucht“ überarbeitet. Demnach gibt es nun neue Vorgaben, wie Kandidaten ausgewählt und präsentiert werden sollen.

Knapp zwei Monate ist es her, dass ZDF-Moderator und Entertainer Jan Böhmermann in seiner Sendung „Neomagazin Royale“ offenbarte, wie es hinter den Kulissen der RTL-Sendung „Schwiegertochter gesucht“ zugeht. Dafür schleuste er Fake-Kandidaten ein, an deren Beispiel er zeigte, wie fragwürdig teilweise mit den Teilnehmern umgegangen wurde.

Doch das soll sich nun ändern: Gemeinsam mit der Landesmedienanstalt Niedersachsen sind RTL und die zuständige Produktionsfirma Warner Bros. International laut „Kölner Stadtanzeiger“ nun darin übereingekommen, dass zukünftig keine Kandidaten mit geistiger Beeinträchtigung mehr für das Format vor der Kamera stehen dürfen. Wie die Landesmedienanstalt festhielt, soll es demnach bislang einen Teilnehmer gegeben haben, der nicht geeignet war. Darüber hinaus seien sonst nur Menschen in „Schwiegertochter gesucht“ aufgetreten, die mit der Situation überfordert und rhetorisch schwach gewesen seien. Als geistig beeinträchtigt stufe RTL laut dem „Kölner Stadtanzeiger“ Kandidaten ein, die keinen Satz frei sprechen können und einen IQ unter 70 aufweisen.

Neue „Schwiegertochter gesucht“-Regeln treten ab sofort in Kraft

Die neuen Regeln bei der Auswahl und Präsentation der Kandidaten sollen bereits ab der kommenden Staffel berücksichtigt werden, wie der „Kölner Stadtanzeiger“ weiter schreibt. Diese wird im kommenden Herbst ausgestrahlt. Andreas Fischer, der Chef der Niedersächsischen Landesmedienanstalt, erklärte der Tageszeitung zudem, dass man „Schwiegertochter gesucht“ dann verstärkt beobachten wolle. „Zum einen ist der Auswahlprozess sensibel, zum anderen die Art, wie Personen dargestellt werden“, versprach er außerdem.

Wir schätzen es sehr, dass die „#Verafake“-Aktion von Jan Böhmermann solche Früchte trägt und RTL sein Format „Schwiegertochter gesucht“ in Zukunft sensibler inszenieren wird.

Bildquelle: Mathis Wienand/Getty Images


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?