Seriencomeback?

„Eine Himmlische Familie“-Revival nur mit Sarg

Diana Heuschkelam 27.09.2016 um 13:53 Uhr

US-Schauspielerin Catherine Hicks wurde gefragt, ob sie sich ein Revival von „Eine himmlische Familie“ vorstellen könnte. Die Antwort der ehemaligen Serien-Mama verblüfft.

„Eine himmlische Familie“ war eines der Serien-Highlights in den 90er-Jahren. Die Sendung feierte 1997 Premiere und lockte bis zur Ausstrahlung der letzten Folge zahlreiche Zuschauer vor die heimischen Bildschirme. In über 243 Folgen fieberten Fans der Serie mit Pastor Camden, seiner Frau Annie und ihren fünf gemeinsamen Kindern mit. Umso trauriger waren sie allerdings, als die Serie im Jahr 2007 nach neun Staffeln ein Ende nahm.

Von „TMZ“ wurde Catherine Hicks, die Annie Camden in „Eine himmlische Familie“ verkörpert, nun gefragt, ob sie ein Seriencomeback in Betracht ziehe. Die Schauspielerin verriet daraufhin: „Ich glaube, wir wären alle gerne wieder zusammen.“ Gleichzeitig machte die 65-Jährige aber auch Einschränkungen. Für sie käme ein Revival der Serie lediglich infrage, wenn es den Tod für eine Person bedeuten würde: Eric Camden, das von Stephen Collins verkörperte Familienoberhaupt. Gegenüber „TMZ“ sagte Catherine Hicks: „Also ich weiß es wirklich nicht. Man müsste mit dem Sarg von Stephen Collins einsteigen.“

Missbrauchsskandal

Anlass für die Aussage der Annie-Camden-Darstellerin ist vermutlich der Missbrauchsskandal, in den Stephen Collins involviert ist. Der 68-Jährige soll drei junge Mädchen sexuell belästigt haben, wie unter anderem „TMZ“ 2014 berichtete. Dem Portal soll damals ein Mitschnitt vorgelegen haben, auf dem der Schauspieler seiner Frau sein Vergehen beichtet. Kürzlich ist Collins auch selbst an die Öffentlichkeit gegangen und hat sich zu den schlimmen Taten bekannt, die sich seinen eigenen Angaben zufolge zwischen 1973 und 1994 zugetragen haben. „Ich habe etwas furchtbar Falsches getan“, räumte er im Interview mit dem „People“-Magazin ein. Weiter betonte er, dass er seine damaligen Handlungen sehr bedaure, sich Hilfe gesucht habe und es in den vergangenen 20 Jahren keine derartigen Vorfälle mehr gegeben habe. Dennoch: Die Nachricht des Kindesmissbrauchs schockierte die Öffentlichkeit und steht stark in Kontrast zu dem liebevollen Vater, den Stephen Collins in „Eine himmlische Familie“ mimt. Wohl aus diesem Grund ist sich Schauspielkollegin Catherine Hicks auch sicher, dass ein Revival der Serie nur ohne die Figur Eric Camden möglich ist.

Wir finden es bewundernswert, dass Catherine Hicks deutlich Stellung bezieht, und hoffen, dass „Eine himmlische Familie“ vielleicht schon bald ins TV zurückkehrt – angesichts des Missbrauchsskandals gerne auch ohne Eric Camden.

Bildquelle: Getty Images / Vince Bucci

Kommentare


Serien: Mehr Artikel