Noch ein Soap-Aus

Joana Schümer verlässt „GZSZ“

Katharina Meyeram 11.10.2016 um 16:47 Uhr

Schock für alle Fans von Joana Schümer alias Rosa Lehmann: Nach zahlreichen Abschieden kehrt auch sie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ überraschend den Rücken.

In der Daily Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ drücken sich die Schauspieler derzeit die Klinke in die Hand. Auch Joana Schümer nimmt nach vier Monaten ihren Hut – und beendet damit ihre Gastrolle am Berliner Kiez. Das teilte RTL am Dienstag mit. „Erstmal die letzte Klappe heute: Kaum angekommen und mit Anni angebändelt, verlässt Rosa (Joana Schümer) auch schon wieder den #GZSZ-Kiez!“, tweetet der Sender. „Meine Zeit bei ,GZSZ‘ war großartig. Ich habe es in vollen Zügen genossen. Das war unglaublich schön, sehr lustig, sehr anstrengend, sehr fordernd, sehr aufregend“, schwärmt Joana Schümer in einem RTL-Video vom Set der Soap. Dabei war es ein recht kurzes Zwischenspiel: Seit Juni stand die 47-Jährige vor der Kamera und sorgte ab August als taffe Bankerin bei einem gewissen Seriencharakter für Herzklopfen.

In „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ spielte Joana Schümer die Mutter der gegensätzlichen Brüder Chris und Felix. Sie selbst sorgte jedoch mit ihrer heißen Affäre mit der jüngeren Anni für jede Menge Furore. Erst vor Kurzem kam es zum ersten Kuss der beiden Damen und dann zu einem ziemlich leidenschaftlichen Schäferstündchen im Hotel. Bleibt es also nur bei einem One-Night-Stand der beiden? Auf welche Weise sich der Charakter von Joana Schümer aus „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ verabschieden wird, ist noch nicht bekannt. „Es war eine schöne Zeit, aber irgendwann muss jeder mal gehen“, meint die Aktrice im RTL-Clip.

Wiedersehen macht Freude

2016 ist offenbar das Jahr der „GZSZ“-Abschiede: Kürzlich hatten Nadine Menz und Philipp Christopher ihr Aus verkündet. Im Januar hingegen riss Tayfun Baydar seine Zelte in Berlin ab, ehe im Juni Vincent Krüger sein Serienende bekannt gab. Und auch Rona Özkan sagte „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ schließlich Lebewohl. Für die treuen Fans gibt es aber auch Lichtblicke: So kehrt Felix von Jascheroff in seiner Rolle als John Bachmann zurück, Jörn Schlönvoigt wiederum hat seinen „GZSZ“-Vertrag gerade erst um drei Jahre verlängert.

Schade, dass so viele Cast-Mitglieder „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ verlassen. Aber wie das Schicksal von Felix von Jascheroff zeigt, ist ein Comeback in den wenigsten Fällen für immer ausgeschlossen. Vielleicht wird es so ja auch bei Joana Schümer sein.

Bildquelle: RTL/Per Czapala

Topics:

GZSZ

Kommentare


Serien: Mehr Artikel