Wieder vor der Kamer

Lindsay Lohan: Gastauftritt bei Glee

am 28.03.2012 um 10:41 Uhr

Für Lindsay Lohan geht es nun auch beruflich endlich wieder bergauf. Die Schauspielerin verhandelt über eine Gastrolle in der erfolgreichen Musical-Serie „Glee“.

Lindsay Lohan

Lindsay Lohan startet beruflich wieder durch.

Vor lauter Skandalen hätte man fast vergessen, welchen Beruf Lindsay Lohan eigentlich ausübt. Dank erfolgreichem Drogen-Entzug, Absitzen ihrer Haftstrafe und Gelübten zur Besserung scheint das einstige Sorgenkind Hollywoods nun aber endlich auf dem richtigen Weg zu sein. Beruflich geht es für die „Herbie“-Darstellerin wieder rund. Lindsay Lohan befindet sich im Gespräch für eine Gastrolle in der schrägen US-Serie „Glee“, wie ihre Sprecherin laut „Us Weekly“ bestätigte.

Lindsay Lohan spielt sich selbst

Die Rolle, die Lindsay Lohan in der High-School-Show spielen soll, ist der 25-Jährigen im wahrsten Sinne des Wortes auf den Leib geschnitten: Sie spielt sich selbst. Allerdings nicht als das berühmt-berüchtigte Party-Girl, sondern als ein prominenter Gast-Juror. Damit folgt sie dem Beispiel anderer Hollywood-Größen wie Olivia Newton-John und Gwyneth Paltrow, die in der TV-Serie ebenfalls vorbeischauten.

Dass Lindsay Lohan Humor und durchaus das Schauspiel-Potenzial für eine witzige Fernsehserie hat, bewies sie Anfang dieses Jahres in der US-Satireshow „Saturday Night Live“. In dieser nahm die Darstellerin ihre häufigen Konflikte mit dem Gesetz auf die Schippe. Mal sehen, ob Lindsay Lohan das Publikum auch diesmal wieder unterhalten kann und nach langem wieder positive Schlagzeilen macht.

Bildquelle: gettyimages

Kommentare (3)

  • lemon88 am 28.03.2012 um 13:38 Uhr

    Wie sieht Lindsay Lohan denn bitte auf diesem Bild aus? Das ist ja furchtbar!!!

  • Edeltulpe am 28.03.2012 um 07:34 Uhr

    Naja, eine kleine Gastrolle ist noch kein Comeback. Lindsay Lohan schafft es doch nie, eine ernst zu nehmende Schauspielerin zu werden.

  • Magalie22 am 28.03.2012 um 07:16 Uhr

    Lindsay Lohan und die Kurve kriegen? Haha, das glaube ich ihr nicht.


Serien: Mehr Artikel