Erst im Januar wurde die ARD-Vorabendserie „Verbotene Liebe“ volljährig: Seit über 18 Jahren lockt die Soap nun schon tagtäglich zahlreiche Fans vor den Fernseher und entführt diese in die Welt der Reichen und Schönen. Doch nun gerät „Verbotene Liebe“ unter Druck. Anscheinend ist der ausstrahlende Sender ARD nicht mehr zufrieden mit der Entwicklung der Serie.

Die Kritik an „Verbotene Liebe“ kommt zudem aus berufenem Munde. Frank Beckmann, ARD-Vorabendkoordinator und damit direkt für die Daily Soap verantwortlich, stellte sich im Gespräch mit „dwdl“ jedenfalls nicht mehr vorbehaltlos hinter die beliebte Serie „Verbotene Liebe“, die bereits mehr als 4200 Folgen auf dem Buckel hat: „Natürlich ist die Akzeptanz-Entwicklung der `Verbotenen Liebe` nicht zufrieden stellend.“

Verbotene Liebe: Jana Julia Kilka und Thore Schölermann sind die Gesichter der Soap

Verbotene Liebe: Jana Julia Kilka und Thore Schölermann beleben die Serie.

Zunächst soll „Verbotene Liebe“ aber anscheinend nicht aus dem Programm genommen werden. „Diese Entwicklung müssen wir beobachten“, gab Frank Beckmann lediglich zu Protokoll. Die Fans von „Verbotene Liebe“ wird diese Ankündigung aber wohl nicht beruhigen – gerade im Hinblick auf die laufende Sendewoche, in der die Daily Soap nur am Freitag zu sehen ist. Gestern musste die Vorabendserie – wie so oft – einer Sportübertragung weichen. Von Dienstag bis Donnerstag blockieren die Krimiserien „Hauptstadtrevier“, „München 7“ und „Zwischen den Zeilen“ den gewohnten Sendeplatz um 18 Uhr. Testet die ARD in dieser Woche also schon mögliche Nachfolgesendungen?

Verbotene Liebe: Stehlen die neuen RTL II-Serien Zuschauer?

Es ist nicht das erste Mal, dass „Verbotene Liebe“ unter Quotendruck gerät. Erst 2011 wurde das Sendekonzept grundlegend überarbeitet – eine Verlängerung der Sendezeit auf 40 Minuten und ein weiterer Handlungsstrang auf der Urlaubsinsel Mallorca sollte „Verbotene Liebe“ damals aus dem Quotentief holen. Nun muss sich die beliebte Serie jedoch einer neuen Konkurrenz erwehren. So wurde erst kürzlich bekannt, dass die beiden noch relativ jungen RTL II-Serien „Berlin – Tag & Nacht“ und „Köln 50667“ besonders in der jüngeren Zielgruppe gegenüber „Verbotene Liebe“ punkten können.

Wir fänden es wirklich schade, wenn „Verbotene Liebe“ eingestellt werden würde. Schließlich gehören die Intrigen der Familie Lahnstein bereits fest zu unserem Alltag. Vielleicht sollte die ARD den Handlungsstrang auf Mallorca wieder neu beleben. Dieser hat „Verbotene Liebe“ schließlich schon einmal neues Leben eingehaucht.

Bildquelle: © Getty Images / Steffen Kugler

Topics:

Verbotene Liebe

Kommentare

1 Kommentar

  • waterlillie

    Ich liiieeeebe Verbotene Liebe! Es wäre schrecklich, wenn die Sendung abgesetzt werden würde!

    12.02.2013 um 16:04 Uhr