Also doch!

Alex Keen: Honey liefert den Bachelor-Beweis

Daniel Schmidtam 19.05.2016 um 15:13 Uhr

Alexander „Honey“ Keen wehrt sich öffentlich gegen die Behauptung, er habe sich das Casting für die RTL-Show „Der Bachelor“ nur ausgedacht. Nachdem der Sender öffentlich verlauten ließ, den amtierenden Mr. Hessen nie angefragt zu haben, liefert er jetzt einen eindeutigen Beweis, der nicht so leicht wegzuerklären sein dürfte. 

PALMA DE MALLORCA, SPAIN - MAY 12: Alexander Keen during the finals of 'Germany's Next Topmodel' at Coliseo Balear on May 12, 2016 in Palma de Mallorca, Spain. (Photo by Matthias Nareyek/Getty Images)

Alexander Keen hat den Beweis fürs „Der Bachelor“-Casting

Alexander Keen, Ex-Freund von „Germany’s Next Topmodel“ Siegerin Kim Hnizdo ist schon während seines Gastauftrittes in der ProSieben Model Castingshow nicht gerade durch Schüchternheit und Tiefstapelei aufgefallen. Da ist es auch wenig verwunderlich, dass die Welt dazu neigte, dem eindeutigen Dementi seines angeblichen „Der Bachelor“-Castings seitens eines RTL Sprechers glauben zu schenken. Doch jetzt liefert „Honey“ einen eindeutigen Beweis: Alexander veröffentlichte eine E-Mail, die er von der Produktionsfirma Warner Bros. erhalten hat. Dieses Dokument untermauert eindeutig seine Seite der Geschichte. Offenbar hatte ihn die Produktionsfirma (die übrigens gerade wegen des als #verafake bekannten Böhmermann-Skandals in der Kritik steht) tatsächlich dazu aufgefordert, ein Castingvideo aufzunehmen und an sie zu schicken.

Kontakt über Modelagentur

Gegenüber „Focus Online“ gab Alex nun an, die Produktionsfirma sei über seine Modelagentur auf ihn gestoßen. In dem Betreff heißt es dort tatsächlich „Der Bachelor“. „Ich bin mir sicher, dass du mit deinem Charme auch spontan überzeugst“, heißt es dann in der E-Mail, die „Focus Online“ vorliegt. Das angeforderte Casting-Video, zu dem es laut Alexander Keen nie gekommen ist, würde dann an die Castingleiterin weitergeleitet. Eine mögliche Erklärung für die Reaktion von RTL könnte sein, dass die betreffende Castingleiterin eben nie ein Video erhalten hat, und „Honey“ damit nie in ihrer Datenbank aufgetaucht ist. Das Model genießt jedoch die Aufmerksamkeit und ärgert sich nicht über die deutliche Absage von RTL: „Ich finde es süß, dass sich der Sender äußert”, amüsiert er sich im Interview.

Wer hätte das gedacht! Da hat man, wir eingeschlossen, Alex wohl zu früh verurteilt. Und irgendwie hätte er ja auch ins Bachelor.Schema gepasst… Doch der Zug dürfte nun wohl endgültig abgefahren sein. 

Bildquelle: Gettyimages/Matthias Nareyek

Kommentare


Shows: Mehr Artikel