Dance Dance Dance

Daniela Katzenberger: Tanz statt Flitterwochen

Diana Heuschkelam 03.08.2016 um 11:44 Uhr

Ab dem 3. September schweben bei „Dance Dance Dance“ die Promipaare übers Tanzparkett – Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis mittendrin. Das Ehepaar hat der Show zuliebe sogar ganz besondere Prioritäten gesetzt und auf seine Flitterwochen verzichtet.

Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis wollen die „Dance Dance Dance“-Jury unbedingt von sich überzeugen. Dafür ist das Reality-TV-Pärchen offenbar sogar bereit, so einiges zu opfern – sogar seine eigenen Flitterwochen! Den Körper lieber in Schwung bringen, als sich im Indischen Ozean zu sonnen? Das Zurückstecken des privaten Vergnügens verlangt sogar Jurymitglied Sophia Thomalla Respekt ab. „Da ziehe ich meinen Hut vor, dass die erstmal tanzen gehen, anstatt auf die Malediven zu fliegen“, erklärt Thomalla im RTL-Interview. „Ich glaube schon, dass das so die erste Bewährungsprobe nach der Hochzeit ist.“

Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis

Romantik gibts bei Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis momentan nicht in den Flitterwochen, sondern auf der Tanzfläche.

Doch trotz des intensiven Übens ist Daniela Katzenberger im Gespräch mit RTL noch lange nicht zufrieden: „Wir haben jetzt so viele Wochen trainiert, und wenn die Profitänzer dann nebenan stehen und mittanzen, merkt man eigentlich, dass man nichts kann.“ Sowohl sie als auch Lucas Cordalis hätten ihre Lieblingstänze, was dazu führe, dass man der eine und mal der andere schwächele. Der 48-Jährige schiebt allerdings vor allem seiner Göttergattin grinsend die Schuld in die Schuhe: „Meistens kackst du ab.“ Schon wie ein altes Ehepaar, die beiden!

Dani schätzt ihre Leistung als zu schlecht ein

Möglicherweise steigern sich Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis einfach zu sehr in „Dance Dance Dance“ hinein, was ihrer Performance nicht gutzutun scheint. Die TV-Mieze gibt zumindest zu, mit dem Abschalten nach dem Training so ihre Probleme zu haben: „Der Nachteil bei uns ist so ein bisschen, dass wir ja wirklich ein Paar sind, dass man als Frau schon dazu neigt, den Mann zu tadeln.“ Sogar wenn die Tanzstunde vorbei sei, mäkle Dani weiter an der Leistung herum. „Mensch, warum hast du das schon wieder falsch gemacht? Wir haben doch so viel trainiert!“, sage sie dann immer.

Man kennt das ja: Für gewöhnlich ist man selbst ja immer am kritischsten der eigenen Leistung gegenüber. Wir sind uns daher fast sicher, dass uns Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis mit ihren Tanzmoves ab dem 3. September bei „Dance Dance Dance“ umhauen werden!

Bildquelle: Sascha Steinbach / Getty Images

Kommentare


Shows: Mehr Artikel