Klarstellung

„Sing meinen Song“: Streit wegen Samy Deluxe?

Daniel Schmidtam 29.04.2016 um 17:20 Uhr

Am Dienstag hatten The BossHoss bei „Sing meinen Song“ ihren großen Abend – doch der hatte leider auch einen offenbar weniger schönen Moment. Rapper Samy Deluxe war von dem Song, den er interpretieren sollte, anscheinend nur wenig angetan und teilte gegen die Cowboy-Rocker aus. Bahnt sich da etwa für die nächsten Folgen eine Fehde an?

Beef bei „Sing meinen Song“?

Beef bei „Sing meinen Song“?

Für gewöhnlich geht es bei „Sing meinen Song“ ja recht freundlich zu: Der Musiker, dessen Songs von den anderen Künstlern interpretiert werden, hat in der Regel nur lobende Worte für die neuen Versionen seiner Stücke übrig. Samy Deluxe bildete da am Dienstagabend die große Ausnahme: Seine Rap-Interpretation des The-BossHoss-Stückes „Shake & Shout“ hatte mit dem Original textlich nur noch wenig gemein. „Ich habe den Song gehört und habe kein Wort verstanden. Ich habe den Text gegoogelt und habe kein Wort verstanden. Ich habe die Übersetzung gegoogelt und habe kein Wort verstanden. Jungs, worüber redet ihr?“, rappte der Hamburger ins Mikrofon. Doch dabei beließ es der 38-Jährige nicht und setzte in Richtung seiner Musiker-Kollegen noch einen drauf: „Ist Scooter euer Ghostwriter?“

„Das fand ich nicht so geil“, urteilte „Boss“ Alec Völkel nach dieser Stichelei. „Wir dachten einen kurzen Moment: ,Was hat er gesagt? Ich glaube, es hackt!‘“ Einen großen Streit müssen alle Fans von „Sing meinen Song“ allerdings nicht befürchten, wie der Sänger von The BossHoss nun noch einmal im Gespräch mit „Bild“ auf die Frage nach einer Revanche klarstellt. „Wir können ja selber austeilen, also können wir auch einstecken“, erklärte er. Und fügte hinzu: „Samy ist ja Hip-Hopper – und die müssen immer dissen. Damit sagen sie einem, dass sie einen gern haben.“

The BossHoss und Samy Deluxe bereits ausgesöhnt

Klingt ganz so, als seien die Fronten zwischen The BossHoss und Samy Deluxe nach dem Auftritt des Rappers keinesfalls verhärtet. Das Gegenteil ist sogar der Fall: Inzwischen könne Samy mit der Musik der beiden Cowboy-Rocker etwas anfangen. „Vor zwei Wochen war er sogar bei uns auf einem Konzert“, verriet Alec Völkel. Und auch schon während der Dreharbeiten hätten beide Parteien trotz Stichelei einen netten Umgang miteinander gepflegt: „Nach den Shows saßen wir immer mit den anderen zusammen und haben ein paar Weinchen getrunken.“

Na, da sind wir ja beruhigt, dass wir uns auf keine unangenehme Atmosphäre bei den kommenden „Sing meinen Song“-Folgen einstellen müssen. Am kommenden Dienstag steht übrigens Samy Deluxe selbst im Fokus der Musikshow – ob es dann wohl einen kleinen Seitenhieb von The BossHoss gibt?

Bildquelle: VOX/Marcus Hertrich

Kommentare


Shows: Mehr Artikel