Die Schauspielerin Susan Sideropoulos starbnach 2619 Folgen GZSZ den Serientod. Der Grund: Sie wollte sich mehr auf ihre Kinder konzentrieren. Nun möchte sie aber doch wieder zurück vor die Kamera!

Susan Sideropoulos feiert demnächst ihr TV-Comeback.

Susan Sideropoulos wird bald bei Sat.1 zu sehen sein.

Zehn Jahre lang blieb Schauspielerin Susan Sideropoulos, bekannt als Verena aus der Serie GZSZ, dem TV-Sender RTL treu, verschwand aber nach einem dramatischen Serientod von der Bildfläche. Nun dürfen sich ihre Fans freuen, denn die 31-Jährige möchte wieder zurück ins Rampenlicht und wird demnächst für Sat.1 in der siebenteiligen Serie „Familie Undercover“ vor der Kamera stehen. Erst vor acht Monaten hatte sich die Blondine aus dem Showgeschäft zurückgezogen, um mehr Zeit für ihre beiden Kinder zu haben, aber ganz glücklich scheint Susan Sideropoulos mit dieser Entscheidung nicht zu sein.

Susan Sideropoulos feiert demnächst ihr TV-Comeback

Susan Sideropoulos vermisst es, vor der Kamera zu stehen, und ist bereit, für ihr TV-Comeback in Kauf zu nehmen, ihre beiden Kinder nicht allzu oft zu Gesicht zu bekommen. Für „Familie Undercover“ wird sie ganze drei Monate am Stück vor der Kamera stehen. In einem Interview mit „bild.de“ erklärt Susan Sideropoulos: „Von montags bis freitags arbeite ich, an den Wochenenden bin ich zuhause bei meinem Mann und meinen Kindern in Berlin. Mein Mann, meine Schwiegereltern, mein Vater und unsere Nanny kümmern sich abwechselnd um die Kinder. Wir haben uns entschieden, dass es besser für die Kinder ist, wenn sie in ihrer gewohnten Umgebung bleiben und nicht mit mir weit weg von zu Hause sind.“

Auch wenn Susan Sideropoulos sich wünscht, wieder vor der Kamera zu stehen, fällt ihr die Trennung von ihren beiden Söhnen schwer: „Für mich wird die Trennung sicher härter als für sie. Wenn die Kinder den ganzen Tag beschäftigt sind, merken sie wahrscheinlich gar nicht, dass ich arbeite.“ Aber Susan wird das Kind schon schaukeln – und drei Monate sind schließlich keine Ewigkeit.

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Susan Sideropoulos

Kommentare

1 Kommentar

  • wellyelly

    Ich mag Susan Sideropoulos und freu mich, wenn sie wieder zurück ist!

    18.04.2012 um 13:33 Uhr