Urteilsverkündung

Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil

Amy muss noch lange auf ihren Mann warten!

Nach einem langen Prozess hat die Justiz nun entschieden: Blake Fielder-Civil muss weiterhin im Gefängnis bleiben. Er wurde gestern im Londoner Snaresbrook Crown Court zu weiteren 18 Monaten Haft verurteilt.

Fielder-Civil hatte sich schuldig bekannt, am 20. Juni 2006 den Wirt James King bei einer Schlägerei in einem Pub den Wangenknochen gebrochen zu haben. Nach dieser Gewalttat hatte der unter Drogen stehende 26-Jährige dem Wirt außerdem 200.000 Pfund (252.000 Euro) angeboten, damit dieser nicht gegen ihn aussagt.

Nach der Bekanntgabe des Urteils ließ sich Fielder-Civil keine Emotionen anmerken. Den Zuschauern auf der vollbesetzten Besuchertribüne raunte er zu: „Wir sehen uns bald wieder.“ Seine drei Mittäter sind ebenfalls zu Haftstrafen verurteilt worden.

Fielder-Civil, der seit Mai 2007 mit der Soulsängerin Amy Winehouse verheiratet ist, saß die vergangenen neun Monate im Londoner Pentonville Gefängnis in Untersuchungshaft. Bei guter Führung könnte er vorzeitig freigelassen werden. Er müsste in diesem Fall nur noch knapp fünf Monate der Strafe absitzen. Amy Winehouse, die den Prozess zuvor mehrfach im Gerichtssaal beobachtet hatte, blieb der Urteilsverkündung fern.

22.07.2008

Bildquelle: gettyimages

Kommentare