Veronica Ferres braucht mehr Privatsphäre

Ferres: Privatsphäre

Veronica Ferres braucht mehr Privatsphäre

am 08.10.2009 um 09:59 Uhr

Veronica Ferres braucht mehr Privatsphäre.

Veronica Ferres möchte ihr Privatleben
besser schützen.

Veronica Ferres will nicht mehr, dass die Medien sich über ihr Privatleben hermachen. Die Schauspielerin möchte in Zukunft Privates nicht mehr so schnell preisgeben, weil sie um ihr Image fürchtet.

Veronica Ferres will sich zurückziehen! Zwar nicht beruflich, aber was ihr Privatleben angeht, möchte die Schauspielerin zukünftig etwas zurückhaltender sein. Sie sagte in einem Interview: „Ich bin dauernd in Gefahr, zu viel von mir preiszugeben.“ Vor allem das Aus ihrer Ehe mit Martin Krug wurde in den Medien immer wieder aufgegriffen, wodurch es zu vielen Gerüchten kam.

In ihrer neuen Beziehung mit Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer soll nun alles ganz anders werden: „Um einem Partner auf Augenhöhe begegnen zu können, werde ich nie wieder Geschäftliches und Privates vermischen. Auch jetzt, wenn wir Essen gehen, zahlt mal der eine, mal der andere. Es wird da nie mehr eine Vermengung geben.“

Generell könne sie es verstehen, wenn Kollegen wie zum Beispiel Götz George lieber im Ausland als in Deutschland leben, um ihr Privatleben besser schützen zu können. Es sei schwierig, so bekannt zu sein, sagte Ferres: „Mache ich einen Schritt, steht am nächsten Tag was über mich im Boulevard, mache ich keinen Schritt, steht auch was drin. Da kann ich machen, was ich will.“

08.10.2009

Bildquelle: gettyimages


Kommentare