X Factor: Kandidat erfindet Kreuzbandriss

Alexander Knappe belog die Jury

Till Brönner und Alexander Knappe im Gespräch

“Ich will, ich will nicht, ich will…“ so ungefähr haben wohl die Gedanken von „X Factor“- Kandidat Alexander Knappe ausgesehen. Dieser schummelte sich mit ausgedachtem Kreuzbandriss durch die Castingshow.

Auf Krücken humpelte Alexander Knappe zum Casting bei „X Factor“. Die Jury war von seinem Willen und Ehrgeiz begeistert und jetzt stellte sich heraus, dass alles gelogen war. Alexander Knappe hat gar keinen Kreuzbandriss und gestand dieses jetzt der „Bild“.

Alexander Knappe bewarb sich bei „X Factor“ und wollte dann plötzlich doch nicht mehr. Neben der Bewerbung bei der Castingshow hatte der 25-jährige nämlich noch ein Band-Projekt am laufen. Als Vorwand für seinen Ausstieg von „X Factor“ erfand er einen Kreuzbandriss. Dann entschied er sich dafür, dass er doch wieder mitmachen wollte und musste, um nicht aufzufliegen, auf Krücken beim Casting erscheinen. Jetzt gab er selbst zu, dass er gelogen hat. Bisher ist unbekannt, wie die Jury von „X Factor“ auf dieses Geständnis des Kandidaten reagiert hat.

Bidlquelle: Gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?