Yves Saint Laurent: Topverdiener unter den Toten

Forbes

Yves Saint Laurent: Topverdiener unter den Toten

am 28.10.2009 um 16:00 Uhr

Yves Saint Laurent und Laetitia Casta

Yves Saint Laurent mit Model Laetitia
Casta verdient auch jetzt noch Unmengen
an Geld.

Yves Saint Laurent, Michael Jackson und John Lennon: Auch nach dem Tod scheffeln sie weiter ihre Millionen!

Das Wirtschaftsmagazin “Forbes” hat auch in diesem Jahr ein Liste mit den Verstorbenen veröffentlicht, die auch posthum noch eine Menge Geld verdienen. Michael Jackson ist laut “Forbes” der Musiker, der im letzten Jahr das meiste Geld verdient hat. Elvis Presley ist von der Spitzenposition auf Platz vir abgerutscht. Absoluter Spitzenreiter ist der im letzten Jahr verstorbene Yves Saint Laurent, der sage und schreibe 350 Millionen Dollar mit seinem Modehaus auch nach seinem Tod verdient hat.

Wie das kommt, verrät der leitende Redakteur des Magazins: “Das Geld verebbt vielleicht in Hollywood, aber auf dem Friedhof wird immer noch eine Menge Cash gemacht. Der Verdienst von toten Celebritys ist höher als je zuvor.”

John Lennon von den Beatles

John Lennon gehört zu den toten
Topverdienern.

Die toten Top-Verdiener des Jahres:

1. Yves Saint Laurent: 350 Millionen Dollar

2. Richard Rodgers und Oscar Hammerstein II (Musical): 235 Millionen Dollar

3. Michael Jackson: 90 Millionen Dollar

4. Elvis Presley: 55 Millionen Dollar

5. J.R.R. Tolkien (Herr der Ringe): 50 Millionen Dollar

6. Charles Schulz (Peanuts): 35 Millionen Dollar

7. John Lennon: 15 Millionen Dollar

8. Dr. Seuss (Kinderbuchautor/ Cartoonist): 15 Millionen Dollar

9. Albert Einstein: 10 Millionen US-Dollar

10. Bestseller-Autor Michael Crichton: 9 Millionen Dollar

11. Jimi Hendrix: 8 Millionen Dollar

12. TV-Produzent Aaron Spelling: 8 Millionen Dollar

13. Andy Warhol: 6 Millionen Dollar

28.10.2009

Bildquelle: gettyimages


Kommentar (1)

  • AlbaDiva am 28.10.2009 um 16:17 Uhr

    yves saint laurent hat es geschaft