Weihnachten im Büro

Panik: Bürofeier!

Mann überreicht Frau Geschenk

Weihnachten mit den Arbeitskollegen

Patsch… -„War das gerade die Hand vom Chef auf meinem Po?!!“ Alle Jahre wieder kurz vor Weihnachtenist Weihnachtsfeier im Betrieb. Die jährlich wiederkehrende Weihnachtsfeier mit den Kollegen kann schnell mal ausarten und fällt häufig unter die Kategorie ’Pflichtveranstaltung’.

Viele fragen sich, ob sie überhaupt hingehen sollen und wenn ja, wie sie sich am besten verhalten. Denn es scheint so, als bestehe der ganze Abend aus riesigen Fettnäpfchen, die nur noch darauf warten dass wir hineintreten und ausrutschen. Keine Lösung ist allerdings, der Weihnachtsfeier einfach fernzubleiben. Wir zeigen wie Ihr Euch auf der Veranstaltung richtig benehmt, peinlichen Situationen aus dem Weg geht und trotzdem Spaß haben könnt! Denn so schwer ist es gar nicht, am nächsten Tag ausnahmsweise mal nicht das Gesprächsthema schlechthin zu sein, weil man vom Chef völlig betrunken lautstark eine Gehaltserhöhung gefordert hat…

Wie benimmt man sich auf der Weihnachtsfeier?

Grundsätzlich gilt: eine Weihnachtsfeier ist und bleibt eine geschäftliche Veranstaltung! Also verzichten wir an dem Abend auf Hemmungslosigkeit und setzten auf eine freundliche lockere Art. Denn wir wollen ja schließlich auch künftig mit den Kollegen gut auskommen. Wichtig ist ebenfalls: nur zum Chef setzten, wenn man persönlich dazu aufgefordert wird. So vermeidet Ihr peinliches Getuschel der anderen Kollegen, die Euch sonst sofort den Stempel des Schleimers auf die Stirn drücken.

Absolutes Tabu auf jeder Weihnachtsfeier mit Kollegen: lästern! Mit unverfänglichen Themen wie Sport, Kinder oder lustige Urlaubsgeschichten liegt ihr an dem Abend auf der sicheren Seite, denn wer weiß, vielleicht ist ihr Lästerpartner ja ganz und gar nicht von ihrer Böswilligkeit angetan…

Kommentare