Weihnachten in die Sonne

Sonnige Weihnachten!

Palmen, Strand und Meer

Merry Christmas unter Palmen

Advent, Advent…die Sonne brennt

Für viele Menschen gehören die Weihnachtszeit und der Heilige Abend zur schönsten Zeit des Jahres. Von überall ertönt leise Weihnachtsmusik, Häuser und Straßen verwandeln sich in ein einziges Lichtermeer und während es draußen immer kälter wird, kuscheln sie sich zu Hause in eine dicke Wolldecke vor den wärmenden Kamin. Doch nicht jeder teilt diese friedliche Meinung, wenn es um das Thema Weihnachten in Deutschland geht. Von Tag zu Tag wird es eisiger und trotzdem gibt es statt Schnee nur die verschiedensten Arten von Regen: Nieselregen von der Seite, Platzregen von oben oder ein heftiger Schauer, bei dem auch der beste Regenschirm seinen Geist aufgibt. Ständig ist es dunkel und am Chef scheint die sogenannte vorweihnachtliche Stimmung komplett vorbeigegangen zu sein. Weihnachten naht und anstatt sich mit der Familie und dem traditionellen 5-Gänge-Menü für den heiligen Abend rumzuschlagen, möchte man eigentlich nur weg. Weg von den müden und genervten Gesichtern, denen man jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit begegnet, weg von der stressigen Familie, weg vom nass-kalten Wetter! Ob spontan oder im Voraus geplant: Die Reise in die Sonne zaubert jede Winterdepression weg und versorgt Körper und Geist mit neuer Energie für das kommende Jahr. Ganz abgesehen von den neidischen Blicken unserer Freundinnen, wenn wir ihnen im Januar, mit einem zart gebräunten Teint, einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

Kommentar (1)

  • hinenij am 01.07.2009 um 13:18 Uhr

    Quatsch! zu Weihnachten passt Sonne einfach nicht. dazu gehört Schnee!!! und den haben wir meistens auch:-) jedenfalls bei mutti