Partykleider

Partykleider: Man muss gut darin aussehen, sich wohlfühlen, tanzen und natürlich die Blicke auf sich ziehen können. Partykleider findet man in jeder Modekollektion, jedem Geschäft und jeder Boutique. Doch was macht sie so einzigartig?

Obwohl sie nicht von einem einzigen Designer speziell geschaffen wurden, sind Partykleider trotzdem nicht aus dem Leben einer Frau wegzudenken. Tagsüber schlummern sie zwar still und unauffällig in unseren Kleiderschränken, aber nachts erwachen die Partykleider zum Leben! Was Partykleider so besonders macht? Ihr Vielfältigkeit! Keine anderen Kleider müssen gleichzeitig so viele Ansprüche erfüllen wie die Partykleider. Auch wenn man sich manchmal schwer fällt, das richtige zu finden, will man es, wenn man es dann hat, gar nicht mehr ausziehen, denn wenn es wirklich das richtige Kleid für einen ist, sitzt es optimal.

Partykleider – Der ideale Kauf

Der Weg der Partykleider von der Kleiderstange im Kaufhaus bis zum Kleiderschrank beginnt meist mit einem Shoppingtag mit der besten Freundin und der anstehenden Party am Abend im Blick. Den ganzen Tag über sucht man Partykleider und dann – wenn man die Hoffnung schon fast aufgegeben hat – sieht man es: Eines der perfekten Partykleider. Die Farbe stimmt, der Schnitt stimmt, es sitzt gut. Und schon ist es gekauft. Und genau so soll es sein. Partykleider sollte man nur kaufen, wenn sie wirklich ideal sind und die wichtigen Kriterien erfüllen: Man muss umwerfend darin aussehen, sich darin bewegen und tanzen können und wohlfühlen. Es gibt keine festen Regeln, wie Partykleider aussehen müssen, solange es einem selbst gefällt.

Partykleider – Farben und Formen

Die Eine trägt es in Schwarz, die andere hat eins in Rot, und wieder eine andere findet Dunkelblau schön. Partykleider haben kein Styling-Limit. Während man bei anderen Kleidern darauf achten muss, dass man nicht zu over-dressed ist, lassen Partykleider jeder Frau die Möglichkeit, selbst den Grad des Aufdonnerns zu bestimmen. Bei einem klassischen Dinner in einem schicken Restaurant sollten man nicht unbedingt mit einem pinken Fransenkleid auftauchen. Die Partyszene ist da anders. Egal, ob ausgeflippt in einer bunten Farbe oder im schlichten schwarz, Partykleider können individuell getragen werden. Sie sind nie besonders lang – meist bis zu den Knien oder kürzer, aber sonst gibt es keine Regeln. Egal, ob ein klassisches Etuikleid, ein Cocktailkleid mit Blumenmuster, ein schulterfreies Chiffonkleid oder ein Ballonkleid in einer knalligen Farbe, alles zählt zur Kategorie der Partykleider, solange man es richtig kombiniert: Accessoires, Schuhe und Tasche sollten immer gut abgestimmt sein.

Der ultimative Partykleider-Anlass – Silvester!

Kurz vor dem 31. Dezember gibt es in den meisten Geschäften eine noch größer Auswahl an Partykleidern, denn Silvester steht vor der Tür. Jede Frau und jedes Mädchen feiert diesen Abend und möchte in einem der tollsten Partykleider in das neue Jahr starten. Doch was zieht man an? Während man an einem Freitag- oder Samstagabend auch ein etwas einfacheres Partykleid zum Feiern tragen kann, muss an Silvester alles perfekt sein. Das wissen auch die Geschäfte. Deshalb gibt es passend zu Silvester immer wieder auffällige und preiswerte Partykleider. Pailletten und Glitzerelemente nur wenige der Spielereien, die dann die Partykleider verschönern. Es wird viel mit den Farben Gold und Silber gespielt und oft zieren sogar feuerwerksähnliche Muster die Partykleider.

Partykleider – No-Gos

Auch wenn Partykleider eine große Möglichkeit an Kombination zulassen, heißt es nicht, dass auch alle Kombinationen erlaubt sind. Zu viel ist nicht immer gut. Wenn Partykleider beispielsweise schon sehr kurz sind, sollten sie nicht noch einen zu tiefen Ausschnitt haben, denn die Linie zwischen sexy und trashy ist dünn! Aufpassen sollte man auch mit dem Make-Up. Zu einem knallig-grünen Partykleid muss nicht unbedingt ein sattes Pink auf die Augenlider – es sei denn, es geht zu einer 60s-Party.

Partykleider sind ein Muss in jedem Kleiderschrank einer Frau. Eines sollte jede haben, aber im Laufe der Zeit sammeln sich – ob frau will oder nicht – mehrere Partykleider an, so dass man je nach Anlass frei entscheiden kann, welches man tragen möchte.

Wie hat dir der Artikel gefallen:

  • 0
  • 0

Hat Dir "Heiße Partykleider zum Abrocken" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • schokokeks am 15.05.2014 um 14:14 Uhr

    Hmm, ich trage ehrlicherweise gar keine typischen Partykleider. Gehe eigentlich immer in meinen normalen Outfits feiern. Schade dabei gibt es so schöne Partykleider!

    Antworten
  • Erdbeerchen1207 am 12.05.2014 um 10:34 Uhr

    Die tollsten Partykleider gibts in britischen Onlineshops. Da tragen einfach viel mehr mädels klassische Partykleider zum weggehen. Bei uns ist ja eher so jeans-tshirt angesagt

    Antworten
  • Pinky am 28.02.2014 um 09:38 Uhr

    Danke für diese tolle Inspiration! Partykleider kann man nie genug haben 🙂

    Antworten
  • Lauriii95 am 08.11.2013 um 09:34 Uhr

    Es gibt so schöne Partykleider! Schade, dass man so selten dazu kommt eins anzuziehen!

    Antworten
  • sunnyangel91 am 29.05.2013 um 16:15 Uhr

    🙂

    Antworten
  • Floraline am 24.12.2012 um 11:53 Uhr

    ich liebe partykleider!

    Antworten
  • nicoleseibi737 am 13.12.2012 um 18:30 Uhr

    Muss ich unbedingt haben. Kann mir jemand weiterhelfen????????????????

    Antworten