HomepageForenKarriere-ForumKündigung während Probezeit, wie begründen bei neuem Bewerbungsgespräch?

Kündigung während Probezeit, wie begründen bei neuem Bewerbungsgespräch?

sweetheart_saraam 07.05.2012 um 18:38 Uhr

Hi meine Lieben

Wie im Titel schon steht wurde ich von meinem Arbeitgeber in der Probezeit gekündigt. Die Begründung war, dass ich ohne Büroausbildung und vorherige Berufserfahrung eher nicht ins Büro passen würde.

Ich persönlich war mit der Anstellung auch nicht so glücklich, weshalb die Kündigung eigentlich halb so tragisch war.

Ich habe mich nun aber bei einer anderen Firma, die garantiert besser zu mir passt, beworben und frage mich, wie ich im Vorstellungsgespräch, wenn darauf angesprochen, diese Kündigung in der Probezeit erklären soll?
https://www.erdbeerlounge.de/karriere/arbeitsrecht/arbeitszeugnis-arbeitnehmer-muss-gute-leistung-beweisen/“>
Im Arbeitszeugnis steht nicht wer gekündigt hat, mein ehemaliger Chef schrieb netterweise, dass ich ,,abredegemäss für 2 Monate“ eingestellt gewesen wäre. Darf ich also beim Vorstellunggespräch lügen und sagen, das Arbeitsverhältnis wäre nur befristet gewesen?

Wenn nein, wie soll ich die Kündigung begründen ohne meine Chancen auf die neue Stelle total zu verbauen?

Ich danke euch vielmals!

Nutzer­antworten



  • von Jellybell23 am 10.05.2012 um 15:16 Uhr

    nö. lügen geht nicht.. spiel mit offenen karten. es heißt ja nicht umsonst PROBEzeit. =) Sag halt einfach, dass es leider zwischen dir und dem Arbeitgeber nicht gepasst hast und so dass Arbeitsverhältnis in der Probezeit aufgelöst wurde. Wenn die nachfragen wer von euch sagst du, sie wären dir zuvor gekommen mit der Kündigung. Chefs schätzen Ehrlichkeit. Ich weiß zb, dass bei uns auch einfach gerne beim alten Chef angerufen wird und mal nachgefragt wird. Sei du selbst und ehrlich.. dann sollte das schon klappen =) und du bist ja nun nicht gekündigt worden, nach einem jahr weil du geklaut hast, sondern halt in der Probezeit. – Halb so schlimm. Ich hab auch mal eine Ausbildung in der Probezeit gekündigt und hatte nie probleme deswegen eine neue stelle zu finden..

Ähnliche Diskussionen

Kündigung des Aushilfsjobs Antwort

Caramella am 09.06.2009 um 09:11 Uhr
Hallo Erdbeermädels, ich (20) möchte meinen Aushilfsjob als Kassiererin in einem Supermarkt kündigen, da mir die Arbeit überhaupt nicht liegt und das Betriebsklima nicht gerade schön ist. Da ich keinen Arbeitsvertrag...

Kündigung - Zeitungsaustragen Antwort

CookieKruemel90 am 19.04.2012 um 14:33 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels, da meine Eltern mich drängten mir einen Nebenjob zu suchen habe ich dies anfang des Monats getan und auch einen angenommen, das Austragen von Zeitschriften. Da der Lohn aber ziemlich mies...