Du möchtest in deinem Leben etwas ändern? Dieses Jahr willst du deine Fitnessziele endlich in die Tat umsetzen? Erfahre hier, wie du stärker werden kannst – sowohl innen als auch außen. Betrachte diese Page als deinen Personal Trainer, lass dich motivieren und inspirieren.

Du möchtest in deinem Leben etwas ändern? Dieses Jahr willst du deine Fitnessziele endlich in die Tat umsetzen? Der Shape Guide von foodspring unterstützt dich darin, stärker zu werden – sowohl innen als auch außen. Er ist wie dein Personal Trainer, der dich motiviert, inspiriert und informiert.

#loveyourbody #newlooknewme #30daysofshape

fitnessbild

Wie du endlich fit und straff wirst: Mit dem kostenlosen Body Check erreichst du deine Traumfigur!

Wie du endlich fit und straff wirst: Mit dem kostenlosen Body Check erreichst du deine Traumfigur!

Nach der Arbeit geht’s ab ins Fitness-Studio.

Ich kann die Shape Guide-Übungen zwar auch super easy zu Hause umsetzen, aber im Gym hab ich laute Musik und coole Leute um mich.

fitnessstudiomood
berlin-abends

Statt künstlicher Energy Drinks hol ich jetzt damit alles aus meinem Training heraus:

ich

Und das können die Aminos

  • Energiekick vor dem Training
  • Mit Koffein und wertvollem Guarana Extrakt
  • Ohne künstliche Aromen
icon sport1

»Friends who train together
stay together.«

Mein Tipp: Verabrede dich mit einer Kollegin oder Freundin, dann lässt du die Sport-Sessions seltener ausfallen.

stepbystep

Diese Songs motivieren:

NEWNEW_Video-Hampelmann-iloveimg-compressed-(1)

Der Shape Guide hält jede Menge Trainingsübungen parat – mein persönlicher Favorit: Squat Jump

  1. Normale Squat-Position: Hüftbreit stehen, Gewicht auf den Fersen, Oberkörper aufrecht.
  2. Gesäß bis kurz unter die Knie absenken (Achtung: Bei Knieproblemen bleib kurz über den Knien).
  3. Außenseite der Oberschenkel und Gesäß sind angespannt, damit die Knie nicht nach innen fallen.
  4. Streck explosiv die Hüfte und spring nach oben – lande direkt wieder im Squat.
  5. Wenn du kannst, zieh die Knie zur Brust.
IMG_0077-compressed

Der Shape Guide hält jede Menge Trainingsübungen parat – mein persönlicher Favorit: Squat Jump

  1. Normale Squat-Position: Hüftbreit stehen, Gewicht auf den Fersen, Oberkörper aufrecht.
  2. Gesäß bis kurz unter die Knie absenken (Achtung: Bei Knieproblemen bleib kurz über den Knien).
  3. Außenseite der Oberschenkel und Gesäß sind angespannt, damit die Knie nicht nach innen fallen.
  4. Streck explosiv die Hüfte und spring nach oben – lande direkt wieder im Squat.
  5. Wenn du kannst, zieh die Knie zur Brust.

Manchmal jogge ich auch gerne draußen. Berlin ist einfach soooo schön!

berlin1

Meine Dos und Don’ts:

Dos

  • Trainingsplan erstellen
  • Ruhetag einhalten
  • Kurz, aber effizient trainieren
  • Krafttraining und Cardio kombinieren

»Mission Impossible: Meinem Schweinehund den Kampf ansagen!«

schwein v1

Don’ts

  • Wild drauf los trainieren
  • Jeden Tag trainieren
  • Cardio-verrückt werden
  • Bei geringer Intensität stundenlang trainieren

»Du hast keine Zeit für Sport?«

Stimmt nicht. Das Ganzkörper-Workout des Shape Guides dauert inklusive Warm-Up und Cool-Down nur etwa 30 Minuten.

Es genügt, wenn du dreimal pro Woche trainierst. Wenn du einen Schritt weitergehen und schneller deutlichere Erfolge sehen willst, trainier viermal – dann reicht es aber auch.

crunches

Kein Hohlkreuz! Die Kraft kommt aus dem Bauch, nicht aus dem Rücken. Du spürst schon was? Super. Hör nicht frühzeitig auf. Stell dir vor, wie gut du dich fühlen wirst, wenn du einfach durchziehst.

crunches
icon sport2 turnschuh

Du spürst schon was? Super. Hör nicht frühzeitig auf. Stell dir vor, wie gut du dich fühlen wirst, wenn du einfach durchziehst.

aha aha aha

Wusstest du schon, dass …

… 3 Tage hintereinander trainieren und dann 4 Tage entspannen nicht funktioniert?

Dein Körper braucht regelmäßige Trainingseinheiten und darauffolgende Pausen. In diesen Pausen findet die Superkompensation statt. Das heißt, dein Muskel erholt sich vom vergangenen anstrengenden Workout.

Um besser für das nächste Training gewappnet zu sein, erholt er sich aber nicht nur, sondern wird auch stärker und definierter. Damit er merkt, dass er diese Stärke braucht, musst du wieder trainieren – und zwar nicht erst nach 4 Tagen.

Das heißt: Du trainierst 3 x die Woche. Montag, Mittwoch und Freitag. Dienstag, Donnerstag und Samstag. Oder Mittwoch, Freitag und Sonntag. Wie es dir am besten passt.

Das heißt: Du trainierst 3 x die Woche. Montag, Mittwoch und Freitag. Dienstag, Donnerstag und Samstag. Oder Mittwoch, Freitag und Sonntag. Wie es dir am besten passt.

jobhart

Heute geht es mir so lala … zu viel Stress im Büro … ich brauche Zucker und will mein Training am liebsten ausfallen lassen. Mich an den Plan zu halten, fiel mir schwer. Trotzdem habe ich es durchgezogen und bin mega stolz auf mich.

Bommerang-ich-bin-Hulk
icon arm

Puh, das war anstrengend!

Aber hat sich gelohnt, Bewegung macht sooooo glücklich!

icon sonne

Immer für dich im Chat da: Mit dem 360° Beratungskonzept steht dir das foodspring-Expertenteam in puncto Training unterstützend zur Seite, um gemeinsam mit dir an der besten Form deines Lebens zu arbeiten.

chat
icon sonne

Immer für dich im Chat da: Mit dem 360° Beratungskonzept steht dir das foodspring-Expertenteam in puncto Training unterstützend zur Seite, um gemeinsam mit dir an der besten Form deines Lebens zu arbeiten.

Apps, die mich beim Training unterstützen:

MyFitnessPal hilft mir beim Tracken meiner Fitness-Ziele. Der Interval Timer ist super für mein HIIT Training. Und mit dem Body Check von foodspring behalte ich meinen BMI (Body-Mass-Index) im Auge.

Klick einfach auf die Logos, um zur entsprechenden App zu gelangen.

muskeln2 1
kichererbsensalat

Super nach dem Training! Dieser frische Salat lässt sich gut verdoppeln. Auf diese Weise habe ich auch für den nächsten Tag eine gesunde Mahlzeit.

»Köstlicher Kichererbsensalat:«

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 5 Cherrytomaten
  • ½ Gurke
  • 5 Oliven, entkernt (grün / schwarz)
  • ½ rote Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • Salz, Pfeffer, frische Petersilie

So wird’s gemacht:

  1. Die Kichererbsen abgießen, abtropfen lassen und anschließend in eine Schüssel geben.
  2. Die Tomaten vierteln und die Gurke in Würfel schneiden. Die Oliven halbieren und die Zwiebel in feine Streifen schneiden.
  3. Sämtliches Gemüse zu den Kichererbsen geben. Mit Olivenöl, Apfelessig, Salz, Pfeffer und der Petersilie abschmecken und gut vermengen.

#loveyourbody #newlooknewme #30daysofshape

Teile jetzt die foodspring-Journey mit deinen Freunden:

#foodspringshapeguide